Rufen Sie uns an: +49 (0) 151 2860 1805

Urlaub mit Hund - Slowenien

Urlaub mit Hund in Slowenien, entdecke Bohinj

Mindestens einmal pro Jahr verbringen wir unseren Urlaub mit Hund in Slowenien, da meine Schwiegereltern in der Nähe von Ljubljana leben. Ich liebe dieses Land, versuche aber auch objektiv zu bleiben. Dieses Jahr haben wir vorweg noch eine Woche in Kroatien verbracht- dazu aber mehr in einem 2. Beitrag. Es handelt sich hier u.a. auch um ganz persönliche Erfahrungen, da ich dieses Land schon viele Jahre lang bereise, es kann deshalb natürlich sein, dass ihr ganz andere Eindrücke und Erfahrungen gesammelt habt oder meine Ausführungen nicht ganz vollständig sind. Ich bitte euch dies zu berücksichtigen und um euer Verständnis, obwohl ich mich natürlich bemüht habe, alles Relevante so genau wie möglich zusammen zufassen.

Für konkrete Tipps, Kontakte und Adressen oder wenn ihr einfach noch mehr über Urlaub mit Hund in Slowenien erfahren möchtet,  könnt ihr euch selbstverständlich auch direkt mit mir in Verbindung setzen. Falls euch der ausführliche Text zu lang ist, folgt hier so gleich eine knappe Übersicht!

Urlaub mit Hund in Slowenien, Wissenwertes kurz und knapp zusammengefasst! 

  • Hauptstadt: Ljubljana
  • Küstenlänge: ca. 46km
  • EU- Land | Währung: Euro
  • Amtssprache: Slowenisch | Mit Englisch kommt man sehr gut zurecht!
  • Lichtpflicht! Vignettenpflicht! Strafen hoch!
  • Einreise mit Hund: unproblematisch für alle Rassen mit EU Heimtierausweis
  • Sonstige, ausführliche Reisehinweise: Auswärtiges Amt
  • Viele Campingmöglichkeiten und private Unterkünfte mit Hund
  • Maulkorbpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Leinenpflicht an öffentlichen Plätzen
  • Hundestrand in Izola, sonst nur an wilden Stränden erlaubt (Verbotsschilder beachten!)
  • Sehenswertes allgemein: Ljubljana, Piran, Höhle von Postojna, See Bled, See Bohinj
  • Empfehlenswerte Ausflüge mit Hund: Wandern (diverse Möglichkeiten), See Bohinj, Hundestrand Izola, Soca Fluss
  • Hunde im Restaurant ect.: geduldet, es empfiehlt sich aber die höfliche Nachfrage
  • Für Pferdefreunde: diverse Reitmöglichkeiten und gute Reitschulen
  • Beste Reisezeit: keine – je nachdem was man unternehmen möchte. Für mich: Sommer,Herbst

Urlaub mit Hund in Slowenien, so einfach ist die Einreise für euren Hund!

  • unproblematisch für alle Rassen
  • Keine Rasseliste
  • EU Heimtierausweis mit gültigen Impfungen (EU Richtlinie)
  • Durchreise Österreich: ebenso unproblematisch
  • Sonstige, aktuellste und ausführliche Reisehinweise: Auswärtiges Amt

Wichtig: Alle Angaben von mir leiste ich nach bestem Wissen und Gewissen. Aktuelle Hinweise und Reiseinformationen solltet ihr allerdings unbedingt beim Auswärtigen Amt einholen oder bei Unsicherheiten bei der Botschaft des jeweiligen Landes erfragen. Ich garantiere nicht für die Richtigkeit und Aktualität meiner Angaben, da sich diese u.a. auch sehr schnell ändern können!

Slowenien, ein hundefreundliches Land für einen entspannten Urlaub!

Slowenien ist im allgemeinen ein hundefreundliches Land, dennoch empfehle ich gerade in Restaurants und sonstigen öffentlichen Einrichtungen, falls es auch kein Verbotschild gibt, höflich nachzufragen, ob die Mitnahme des Hundes in Ordnung geht. Diese Höflichkeit wird meist belohnt und ich hatte noch nie ein Problem mit Paula z.B. ein Restaurant zu besuchen. Gerade in der Küstenregion wird es allerdings lockerer gesehen, als in den Städten. Mit Englisch kommt man übrigens überall sehr gut zurecht, natürlich besonders an touristisch beliebten Orten. In ländlicheren, abgelegeneren Gegenden oder auch manchmal im Supermarkt kann das ausnahmsweise auch nicht der Fall sein.

Allgemein ist die Einreise mit Hund, sowie der Aufenthalt sehr unproblematisch, da Slowenien der EU angehört und somit nur der EU Heimtierausweis nötig ist. Lediglich Maukorbpflicht in Verkehrsmitteln und Leinenpflicht an öffentlichen Plätzen ist zu berücksichtigen, obwohl es die Einheimischen hier nicht ganz so eng sehen.

Beachte die Verkehrsregeln oder es wird teuer!

Im Verkehr ist das etwas anders zu beurteilen, denn mit der Lichtpflicht, der Vignettenpflicht, sowie Geschwindigkeitsübertretungen wird es hier schon genau genommen und es drohen empfindliche Geldbußen. Sicherheitshalber würde ich auch immer mit Abblendlicht fahren, denn zum Tagfahrlicht gibt es noch keine genaue Regel. Gerade die Vignette wird vermehrt, spätestens an der Grenze oder an einer der ehemaligen Mautstellen geprüft.

Urlaub mit Hund in Slowenien, so findest du die passende Unterkunft!

Unterkünfte mit Hund gibt es in diversen Varianten: Häuser, Apartments, Pensionen, Campingplätze. Diese kann man leicht online bei unzähligen Anbietern buchen. Wichtig zu wissen ist, dass die Bewertung der Unterkunft auch in Slowenien nicht dem gewohnten, deutschen Standard entspricht, gerade wenn man nach günstigen Übernachtungsmöglichkeiten sucht. Das ist nichts Negatives, sollte man aber einfach wissen. Gerade in der Hauptsaison würde ich ein spontane Anreise mit Hund ohne Buchung nicht empfehlen. Wir hatten uns einmal für eine Pension im Umkreis von Portoroz entschieden, dies bedeutete allerdings – da diese etwas abgelegen war- dass wir immer bis nach Izola zum Hundestrand gefahren sind oder wir den Strand des nahegelegenen Campingplatzes nutzten. Wer es lieber einfacher hat, sollte sich daher eher für eine Private Unterkunft direkt am Meer oder gleich einen hundefreundlichen Campingplatz mit Strand entscheiden. Ersteres ist sicher keine kostengünstige Angelegenheit. Gerade am Meer sind die Unterkünfte durchschnittlich z.T. deutlich teurer als wie diese in Kroatien sind oder auch in Bosnien mit vergleichbar kleinem Küstenabschnitt.

Der kurze Küstenabschnitt Sloweniens bietet natürlich ein paar wenige Strände v.a. wilde Strände, welche z.T. auch zu Campingplätzen gehören, wo man mit Hunden baden kann. An sehr vielen Stränden sind Hunde allerdings verboten, dafür gibt es tatsächlich einen extra angelegten Hundestrand in Izola. Unweit davon entfernt gibt es einen großen Parkplatz, der zwar gebührenpflichtig ist, aber wo man auch immer einen Platz findet. Natürlich kann man deutlich näher parken, gerade in der Hauptsaison wird man aber sicher nicht fündig. Der Hundestrand selbst  ist nicht besonders groß, aber zu allen Seiten ausbruchssicher. Am vormittag ist es hier auch in der Hauptsaison noch recht ruhig, wirklich überfüllt habe ich den Strand auch noch zu keiner Zeit gesehen. Bisher war der Strand auch immer recht sauber, wenn findet man mal eher von Menschen zurückgelassen Müll wie z.B. Dosen, als wie Hinterlassenschaften von Hunden. Natürlich wimmelt es hier von frei laufenden Hunden aller Rassen, denn in Slowenien gibt es keine Rasse Beschränkungen. Eine Beißerei habe ich hier allerdings noch nie erlebt. Dennoch sollte man natürlich achtsam sein und seinen eigenen Vierbeiner auch gut einschätzen können. Kommt man mehrere Jahre zum Hundestrand, trifft man auch häufig die selben Leute, gerade auch Einheimische an, welche einem gerne den ein oder anderen Tipp für die Reise geben. Viele davon gesellige Hundemenschen eben. 🙂

Urlaub mit Hund in Slowenien, so viel zu sehen und zu erleben auf kleinem Raum!

Was Sehenswürdigkeiten, Ausflugsmöglichkeiten und Spaß angeht hat Slowenien meiner Ansicht nach noch eine Menge weiteres zu bieten und das beste daran: auf kleinem Raum. Ich glaube, das ist einer der Gründe, weshalb ich dieses Land so sehr liebe. Startet man von Ljubljana aus, kann man in nur einem Urlaub Seen, Flüsse, das Meer, Berge und wunderschöne Städte besuchen- und das mit Fahrzeiten (Auto) von 1-2 Std. im Durchschnitt. Wer also Abwechslung sucht und keinen reinen Badeurlaub verbringen möchte, für den empfehle ich eine Unterkunft rund um Ljubljana. Sehenswertes gibt es Vieles: Ljubljana selbst ist gerade im Sommer eine sehr belebte junge Stadt. Das Leben spielt sich hier vor allem in Zentrum rund um den Fluß Ljubljanica ab. Viele Cafes und Restaurants in teilweise auch sehr ausgefallen Stil, laden zum Verweilen ein. Der zentrale Markt bietet unterschiedliche Spezialitäten und Produkte. Das ganze Jahr finden immer wieder große wie kleine Open Air Konzerte statt, darunter auch viele, welche man kostenfrei besuchen kann. Besonders angenehm sind diese natürlich im Sommer zu besuchen. Um Silvester herum waren wir bei -5Grad allerdings auch schon einmal bei solch einem Abend, denn gerade um die Weihnachtszeit ist die Hauptstadt sehr eindrucksvoll geschmückt. Außergewöhnlich, aber sicher nichts für jedermann. Ljubljana ist sicher nicht das Top Ausflugsziel mit Hund, allerdings dennoch unproblematisch, wenn man gemütlich durch die Stadt spazieren und einen Kaffee am Fluss genießen will. Man muss ich allerdings auf diverse Hundebegegnungen einstellen, obwohl hier Hunde an der Leine zu führen sind.Es gibt natürlich noch viele andere Städte in Slowenien, welche durchaus sehenswert sind, allerdings möchte und kann ich hier nicht alle beschreiben. Am Rande zu erwähnen sei hier noch die bei Touristen sehr beliebte und schicke Küstenstadt Piran. Die im venezianischen Stil gehaltene Altstadt ist eine echte Schönheit und in den Restaurants sind Fischgerichte absolut empfehlenswert, allerdings aber nicht gerade preiswert. Mit Hund würde ich hier maximal in der Nebensaison hinfahren. Auch sehr interessant für alle Naturliebhaber ist die Höhle von Postojna mit ihren speziellen Bewohnern, sowie die darüber gelegene Burg. Allerdings ein Ausflug, wo der geliebte Hund nicht mit genommen werden kann! Weitere Burgen gibt es außerdem in Ljubljana und Bled zu besichtigen, ob Hunde hier Zutritt haben, weiß ich nicht, da ich diese Ausflüge jeweils nur ohne Hund unternommen habe und diese auch wirklich nicht für Hunde geeignet sind. Die hier erwähnte Burg Bled liegt quasi über dem dazugehörigen See Bled, an dem man auch einen kleinen Geschwindigkeitsrausch beim Sommerrodeln erleben kann. Für richtige Adrenalin Junkies ist das zu harmlos, aber für den Durchschnittsmenschen sicherlich ein lustiges Erlebnis. Am See selbst habe ich schon viele entspannte Tage mit Hund verbracht. Das Wasser ist herrlich und glänzt in ungewöhnlich schönen türkis-blauen Farben. Da dieser wunderbare See in den letzten Jahren allerdings mehr und mehr zum Touristenmagnet wurde, empfehle ich einen Ausflug mit Hund hier nur noch in der Nebensaison und allgemein lieber den etwas abgelegeneren See Bohinj. Dieser ist aus meiner Perspektive noch klarer, noch schöner und etwas größer, weshalb er sich auch für längere Spaziergänge besonders gut eignet. Die landestypische Leckerei Cremeschnitte lässt sich hier übrigens wunderbar im Cafe mit Blick auf den Gebirgsee genießen. Zum Wandern mit Hund, ob in den Bergen, am See oder am Fluß eignet sich Slowenien auch mehr als hervorragend. Hier findet sich für jeden etwas, ob Anfänger oder Ambitionierter. Nicht nur Bergsportler wie Kletterer, Skifahrer und Wanderer kommen hier voll auf Ihre Kosten, sondern als mein letzter Freizeit Tipp auch Pferdefreunde. Die Slowenen sind pferdebegeistert und der Pferdesport ist eine alte Tradition v.a. bekannt wegen des Pferdegestüts in Lipica. Somit bieten hier diverse Reitschulen, Ranches und Bauernhöfe alles an, was Pferdefreunden ob Anfänger oder Fortgeschrittener das Herz höher hüpfen lässt.

Ich fahre nun schon fast seit 10 Jahren beinahe jährlich nach Slowenien, dennoch habe ich noch lange nicht alles bewundern können. Dank meiner Schwiegereltern durfte ich in den letzten 5 Jahren aber auch schon einige verstecktere Orte entdecken. Der See Bohinj ist mein absoluter Favorit, dennoch lege ich euch ans Herz das Land zu erkunden und dabei meine ich nicht nur alle bei Touristen beliebten Orte abzuklappern. Es gibt sicher noch viel mehr versteckte kleine Schätze, als die ich bisher sehen durfte.

Urlaub mit Hund in Slowenien, mein Fazit!

Slowenien ist ein kleines Land mit allerhand Sehenswertem und mit Hund auch absolut unkompliziert zu bereisen. Es bietet in kleinem Umkreis von Ljubljana aus mehr als einen abwechslungsreichen Urlaub an. Für einen reinen Badeurlaub mit Hund würde ich es sicher nicht empfehlen bzw. andere Länder wie Kroatien vorziehen, da man dort deutlich mehr Bademöglichkeiten hat, sowie auch deutlich schönere Strände.

Wer gerne ausführliche Tipps zu Slowenien oder gar Adressen oder ähnliches haben möchte, kann sich jeder Zeit via Email oder Telefon an mich wenden.

 

 

 

 

NEWS / 27.08.2017.

Test – O’Tom Zeckenhaken, los gehts!

Hobbs & ich testen für euch diverse Produkte. Wir starten mit dem O'Tom Zeckenhaken und wünschen euch viel Spaß!

Artikel Ansehen
NEWS / 17.08.2017.

Hundestrand in Izola – Slowenien

Slowenien mit nur 46,6 km Küstenlänge, aber mit eigenem kleinen Hundestrand in Izola! Details, Parken, Wegbeschreibung...

Artikel Ansehen
NEWS / 14.02.2017.

„Tut nix“ und „Will nur spielen“ unterwegs!

Liebe Alle, vor allem die sich hier angesprochen fühlen, lest den Artikel zu Ende, auch wenn es hier und da weh tun sollte!

Artikel Ansehen

Praxis für Tierphysiotherapie mit therapeutischem Hundeschwimmen!

close